Evangelische Kirchgemeinde Flims

Protokoll der ordentlichen Kirchgemeinde-Versammlung
"Budget 2018" vom 18. November 2018


Beginn: 11.00 Uhr, Kirchgemeindehaus
Ende: 11.40 Uhr

Anwesende Mitglieder des Vorstandes:
Béatrice Buchenel
Claudia Alig
Manuela Castrischer
Kathrin Deflorin

Ausserdem:
Harald Schade

Anwesende stimmberechtigte Mitglieder der evangelischen Kirchgemeinde: 17

1. Begrüssung
Die Vize Präsidentin Beatrice Buchenel begrüsst um 11 Uhr die anwesenden 19 Personen wobei 17 stimmberechtigte Kirchgemeindemitglieder sind. Die Traktandenliste wurde rechtzeitig in der Ruinaulta publiziert und einstimmig genehmigt.

2. Wahl des Stimmenzählers
Herr Ruedi Thöni stellt sich als Stimmenzähler zur Verfügung und wird einstimmig gewählt.

3. Protokoll der Rechnungsversammlung vom 8. April 2018
Die Vizepräsidentin Beatrice Buchenel verliest das Protokoll von der Kirchgemeindeversammlung vom 8. April 2018. Es wird einstimmig genehmigt.

4. Budget 2019
Beatrice Buchenel stellt das Budget 2019 im Detail vor. Es werden weniger Steuereinnahmen erwartet wegen Kirchenaustritten. Die Senkung des Gemeindesteuerfusses hat keinen Einfluss auf die Kirchensteuern. Die Einnahmen aus der Vermietung des Kirchgemeindehauses wurden reduziert, da die Erfahrung gezeigt hat, dass die Räumlichkeiten doch weniger vermietet werden als erwartet. Die Ausgaben für zusätzliche Musik im Gottesdienst wurden erhöht, da sich für gute Musik der letztjährig budgetierte Betrag als zu knapp erwies. Aufgrund der Einführung des Lehrplans 21 mit weniger Religionsstunden haben sich die Lohnkosten und Sozialabgaben reduziert. Ruth Gartmann wollte wissen ob die Einsparungen für den Lohn der Katechetin nicht zu tief angesetzt wurden. Beatrice Buchenel erklärte ihr, dass wir das eingesparte Geld für Projekte mit Jugendlichen einsetzen möchten und wir mit Trin und Sagogn bereits in Gesprächen sind. Darum hat der Vorstand beschlossen, den Betrag nicht wesentlich zu senken. Harald Schade erläuterte noch die Anfrage an Corina Westbrook, ihre freigewordene Kapazität in Jugendarbeit zu investieren. Sie möchte aber leider keine zusätzliche Aufgabe übernehmen. Die Energiekosten für das Pfarrhaus fallen nächstes Jahr höher aus, da alle zwei Jahre der Öltank aufgefüllt werden muss. Der Unterhalt am Pfarrhaus wird in nächster Zukunft massive Mehrkosten verursachen. Harald Schade erläutert dass alle Küchengeräte sowie die Waschmaschine bereits 25jährig sind und irgendwann ersetzt werden müssen. Auch wird im Frühling die Aussenmauer saniert. Es sind Rückstellungen von 20'000.- budgetiert. Eine Analyse durch einen Fachmann über den Zustand des Pfarrhauses wird nächstes Jahr in Auftrag gegeben. Das Budget wurde einstimmig genehmigt.

5. Festlegung Steuerfuss 2019
Es wird vorgeschlagen den Steuerfuss bei 10% zu belassen. Dies wird einstimmig genehmigt. Die Vizepräsidentin dankt für das Vertrauen in den Kirchenvorstand.

6. Wahlen
Beatrice Buchenel erläutert den Anwesenden Kirchgemeindemitgliedern, dass wir dringend Vorstandmitglieder und einen Vertreter fürs Kolloquium suchen. Es ist sehr schwierig, Personen für diese Ämter zu gewinnen. Der Vorstand bleibt dran und sucht weiter!

7. Varia
Barbara Caflisch würde gerne wieder einmal den Kindern die Orgel erklären. Der Vorschlag wurde zur Kenntnis genommen. Kathrin Deflorin erklärt ihr, dass eher Projekte für grössere Kinder/Jugendliche in Vorbereitung sind, aber noch Gespräche laufen mit unseren Nachbarsgemeinden, um ein gemeinsames Projekt zu realisieren. Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei Harald Schade zum 25jährigen Jubiläum als Flimser Pfarrer und überreicht ihm einen Kaktus als Ergänzung seiner Kakteensammlung. Eine Überraschung folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Fränzi Kipfer bedankt sich beim gesamten Vorstand für die gute Zusammenarbeit und unseren Einsatz. Wir setzen uns gerne ein für die Anliegen der Kirche. Da keine weiteren Fragen oder Anliegen geäussert werden, schliesst die Vizepräsidentin Beatrice Buchenel die Versammlung um 11:40 und lädt alle Anwesenden zum Apéro ein.


Flims 18. November 2018
Für das Protokoll Kathrin Deflorin